Posts filed under ‘Multimedia’

Digi-Dialog

Digitalks haben ein neues Gesicht.  Das nehme ich endlich einmal zum Anlass, hier auf diese wunderbare Initiative von Meral Akin-Hecke hinzuweisen. Und außerdem freut es mich, dass Andreas etwas damit zu tun hat.

“Digitalks erklärt digitale Medien in verständlicher Sprache und zeigt in Live-Sessions, wie sie funktionieren.” – so das Motto. Es gibt also immer wieder Veranstaltungen in Wien, die übrigens meist schnell ausgebucht sind. Meral ist es dabei ganz wichtig, dass es zu einem Wissenstransfer und zur Vernetzung zwischen ExpertInnen und EinsteigerInnen kommt. Denn Digitalks sollen die Medienkompetenz von Berufstätigen steigern.

Ich hab’s leider noch nicht zu einer der Veranstaltungen geschafft – aber immerhin bin ich mit Hilfe von Social Media Werkzeugen (twitter, facebook) mit Digitalks in Verbindung. Und bald mal auch vor Ort! Ich werde auch alles dran setzen, den einen Kollegen oder die andere Kollegin mitzunehmen.

15.05.2009. at 19:04 3 Kommentare

Social Networking: 9 Stunden pro Woche

Mediennutzung im Umbruch: Junge Amerikaner (9 bis 17 Jahre)

  • mit Internet-Zugang haben praktisch alle schon einmal Social Networking Technologien genutzt (96%)
  • verbringen durchschnittlich 9 Stunden wöchentlich mit Social Networking Aktivitäten (zum Vergleich: 10 Stunden mit Fernsehen)
  • haben überwiegend (71%) in der letzten Woche Social Networking Tools benützt

Popular Social networking Activities

Diese Ergebnisse stammen aus “Creating & Connecting“, einer Studie, die von Grunwald Associates und Hypothesis Group durchgeführt wurde. Die Studie besteht aus 3 Teilen: einer Online-Umfrage unter 1.277 Schülern (9- bis 17 Jahre alt), einer Online-Umfrage unter 1.039 Eltern und einer Telefon-Umfrage unter 250 Entscheidungsträgern für Schulen (“school district leaders who make decisions on Internet policy”).

(via Thomas)

Und noch ein Link-Tipp zum Thema: Wired hat heute einen Artikel über die Top 5 Social Networks for Students veröffentlicht.

08.08.2007. at 09:43 1 Kommentar

Online Video wird Mainstream

PEW Internet hat kürzlich eine Studie (Telefon-Interviews, Sample: 2.200 Erwachsene ab 18 Jahre, 15.2.-7.3.2007, USA) zu Online Videos veröffentlicht.

Wichtige Erkenntnisse – auch für Public Relations interessant:

  • Je jünger, desto höher ist die Video-Nutzung:  76% aller jungen (18- bis 29-jährigen) Internet-Nutzer sehen Online-Videos an bzw. laden diese herunter.
  • News-Videos (37%) führen in der Nutzung vor Fun-Videos (31%) und Musik- sowie pädagogischen Videos (je 22%).
  • virale Video-Verbreitung: 57% aller Video-Nutzer leiten interessante Video-Links an Freunde / Bekannte weiter.

Quelle und weitere Details: PEW – Online Video (PDF, 165KB)

30.07.2007. at 12:51 1 Kommentar

Freier Videocontent

Das Wall Street Journal will seine Videos im Internet verbreiten – für Blogger und Website-Betreiber ist es möglich, die Videos (mittels bereitgestellter Codes) in ihre eigenen Seiten zu integrieren. Vorteil für das WSJ: Contents und die darin eingebundene Werbung verbreiten sich besser im Netz. Nachteil: Der Kontext ist nicht selbst bestimmbar.

[via]

[edit 20.09.2007:] Spät aber doch habe ich mich entschlossen, den Titel diese Beitrags zu ändern. Von “Free Videos” auf “Freier Videocontent”. Warm? Damit es zu keinen Verwechslungen mehr kommt ;) [/edit]

16.02.2007. at 15:01 Hinterlasse einen Kommentar

Die Web 2.0 Welt Online

Welt.de wird künftig als “Welt Online” eine gehörige Portion Web 2.0 in der Praxis erproben, das berichtet Thomas Gigold:

  • Kommentare zu jedem Artikel – ohne Ausfilterung oder redaktionelle Kontrolle (aber keine Trackback-Funktion)
  • Tags zu jedem Artikel – von den Autoren vergeben
  • RSS-Feeds von externen Mitbewerbern (das finde ich mutig, hier scheut man nicht den direkten Vergleich und verlinkt sogar auf andere Angebote – es bleibt den UserInnen überlassen, welche Angebote sie vorziehen)
  • interne und externe Blogs: neben eigenen Redakteuren kommen auch externe BloggerInnen zu Wort
  • aber derzeit kein User Generated Content (abgesehen von den Kommentaren und externen Blogs, die genaugenommen in diese Kategorie fallen)

Neben diesen Web 2.0 Features bekommt Multimedia in Form von Pod- und Vodcasts breiten Platz. Also gibt’s für alle Zielgruppen etwas: für die “UserInnen” Web 2.0 und für die passiveren “HörerInnen” bzw. “SeherInnen” etwas zur audiovisuellen Berieselung.

Bemerkenswert finde ich auch noch, dass es einen gemeinsamen Newsroom für Print- und Online-Ausgabe gibt und alle RedakteurInnen für beide Welten arbeiten.

14.02.2007. at 13:25 1 Kommentar

Multimedia und Communities

Eine Analyse von Comscore untersucht, in welchen Bereichen die Internet-Nutzung 2006 am stärksten gewachsen ist: Klarer Sieger ist Multimedia (Video) mit 37% vor Community mit 33%. News/Information liegt relativ weit hinten mit einem Plus von 15%.

Internet-Wachstum

Was heißt das wohl für Public Relations? Dass die Bedürfnisse der Menschen im Internet bloß mit Text und Information nicht abgedeckt werden.

31.01.2007. at 15:22 Hinterlasse einen Kommentar


Share

Bookmark and Share

Feeds

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 4 Followern an

Twitter

Interessante Publikationen

April 2014
M D M D F S S
« Nov    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
W3Counter Web Stats


Österreicher Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.