Social Media: eine Überraschung

29.10.2010. at 13:57 1 Kommentar

Ich bin überrascht. Bisher dachte ich: Social Media sorgt für gute Beziehungen. Zwischen Privatmenschen, zwischen Unternehmen und Privatmenschen / Kunden / Journalisten, etc.

Jetzt habe ich endlich Daten (recht viele, über 4000 User haben an meiner Befragung teilgenommen), um das zu überprüfen. Und siehe da – was sagt der erste Blick?

Nutzer von klassischen Web-Angeboten eines Unternehmens (Corporate Website, Newsletter, etc.), die kaum dialogorientiert sind, zeigen tendenziell bessere Werte in den Bereichen Vertrauen, Zufriedenheit, Gleichberechtigung und Verbundenheit als die Nutzer von Social Media Angeboten (Facebook, Twitter) des gleichen Unternehmens.

Ich hatte mir das umgekehrt vorgestellt. Was ist da passiert?

Es gibt wohl ein paar ganz gute Erklärungen und auch Relativierungen dieser Erkenntnis:

  1. Natürlich war das eine Momentaufnahme mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Die klassischen Web-Angebote gibt es seit Jahren. Wer diese kennt, nutzt sie vielleicht schon lange und hat daher schon eine tiefere Beziehung zu dem Unternehmen aufgebaut. Die Social Media Angebote sind relativ neu – werden seit etwa 1 Jahr intensiver genutzt – und daher braucht die Beziehungsentwicklung zu den Usern in Facebook und Twitter noch etwas Zeit.
  2. Die Kontakte in Social Media Plattformen könnten auch grundsätzlich anderer Natur sein: Vielleicht sind das jüngere Leute, kritischere Leute (gemeint ist auch: unbequemere, streitlustigere Leute). Vielleicht sind Social Media Plattformen auch gerade für Leute, die einem Unternehmen nicht so nahe stehen eine Möglichkeit, einen sehr losen Kontakt zu halten. Ah, da sind sie, die Weak Ties.

Ich glaube daher weiterhin, dass Social Media Aktivitäten sehr wohl zu guten Beziehungen führen können. Doch das eine Frage der Zeit einerseits und eine Frage der Teilöffentlichkeiten, mit der ich auf diesem Weg in einen Dialog treten kann, andererseits.

Zu den Weak Ties und Social Media ist mir gerade heute ein Video untergekommen, das da ganz gut passt:

Advertisements

Entry filed under: Dialog, Online-PR, PR-Trends, Social Media.

links for 2010-10-15 links for 2010-11-02

1 Kommentar Add your own

  • 1. axel  |  20.12.2010. um 12:38

    Seit Sozial-networking ist eine neue Form des Freundes entstanden.der immer online sein kann ,mit dem mobilen Gerät.Aber es gibt leider auch seine Nachteile.es erscheint so als bräuchte man sich nicht mehr zu treffen,weil man das nötigste ja schon im Netz besprochen hatte.dabei sind es doch manchmal die unwesentlichen dinge die ein 4 Augen Gespräch so interessant und locker empfinden lassen.es sollte nur als Erweiterung der Kommunikation dienen und Möglichkeit für Leute die weit von ihren freunden entfernt sind den Kontakt aufrecht zu erhalten.mehr nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Share

Bookmark and Share

Feeds

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 5 Followern an

Twitter

Top-Beiträge

Interessante Publikationen

Oktober 2010
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
W3Counter Web Stats


Österreicher Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

%d Bloggern gefällt das: