Posts filed under ‘rss’

Blogs disguised

Through Heinz on Facebook I just found Blog to Mag III: Feedjournal, Tabbloid & Co. Great stuff! Tried out Tabbloid on my aggregated Intranet blogs and it gave me this PDF.

That might be a solution for selling blogs to people who are absolutely Web 2.0 resistant …

06.01.2009. at 15:00 Hinterlasse einen Kommentar

Social Web – viele einfache Zugänge

Das Social Web, oder Web 2.0, noch immer ein Unbekannter? Für viele, ja. Nicht nur im Tourismus.

Diese Woche, beim ÖWork_Shop der Österreich Werbung in Wien, haben Martin Schobert und Ed Wohlfahrt ein paar einfache Zugänge zum Social Web aufgezeigt. Zugänge, wie man selbst, ganz ohne technisches Wissen, teilhaben kann – passiv (also feststellen, was im Social Web über mich oder meine Organisation ausgetauscht wird), und aktiv (das heißt, Inhalte selbst erstellen, an Gesprächen teilnehmen und Beziehungen pflegen).

Ich finde, diese Tipps sind nicht nur für Touristiker interessant – sondern für jede/n, der/die sich mit dem Social Web auseinandersetzen will.

26.09.2008. at 12:21 2 Kommentare

Jobs raus, Blogs rein

In der Spalte rechts gibt’s den Online-Jobfeed nicht mehr, weil ich nicht genügend Quellen gefunden habe, aus denen regelmäßig Updates kommen. Und wen interessieren schon 3 Monat alte Jobs für Onliner?

Dafür gibt’s jetzt einen anderen Feed, der Beiträge aus Intranet-Blogs anzeigt. Ich hoffe mit regelmäßigen Updates! Habt ihr Tipps für gute Intranet-Blogs? Dann bitte im Kommentar posten, ich baue sie ein! Bisher sind nur diese drin: http://www.intranetreport.com/blog und http://intranetblog.blogware.com/blog.

06.06.2008. at 10:13 Hinterlasse einen Kommentar

Dichands – die ZwillingsBlogger

Wer da nicht die Übersicht verliert! Zwei Hans Dichands bloggen und viele Blogger bloggen darüber. Ein feines Spektakel. Wer auf einen Blick sehen will was sich tut, ist hier richtig: Dichands – Die ZwillingsBlogger.

Dichands - Die ZwillingsBlogger

03.12.2007. at 11:47 Hinterlasse einen Kommentar

Jobs für Onliner

Liebe BlogbesucherInnen, ich brauche eure Hilfe.

Mir kam vor ein paar Tagen die Idee, dass es doch fein wäre, eine Gesamtübersicht über diverse Jobangebote für Onliner zu haben, in Österreich und umliegenden Gefielden. Denn in diverse Jobbörsen ist es oft sehr schwer, die entsprechenden Inserate rauszufinden, weil diese immer in unterschiedlichen Kategorien eigeordnet sind. Außerdem gibt es ja viele und es ist mühsam, alle aufzusuchen.

Nun, wie kommt man zu einer Website, auf der viele Onliner-Jobs aufgelistet sind? Ich hab mir ein Tool (soup.io) gesucht, das RSS-Feeds agreggieren kann und mal angefangen, was zu basteln: onlinejobs.pr-consulting.at.

Was fehlt: vernünftige RSS-Feeds, die ich da einbauen kann. Gemeint sind nicht nur Feeds von Jobbörsen, sondern auch Feeds von diverse Blogs und Websites, die Jobs veröffentlichen. Daher die Bitte: wer passende kennt, hier als Kommentar posten. Ich bau sie dann ein …

22.11.2007. at 13:10 Hinterlasse einen Kommentar

Tourismus 2.0

Ed Wohlfahrt mit einer sehr feinen Präsentation zum Thema eTourismus (oder Tourismus 2.0).

Was Ed in seinem Blog-Posting und in der Präsentation auf den Tourismusbereich bezieht, gilt natürlich auch für andere Branchen:

„Das Thema Web 2.0 im Tourismus so aufzubereiten, Negatives nicht unter den Teppich zu kären, jedoch auch die Chancen und Potentiale nicht zu kurz kommen zu lassen, darin liegt die große Herausforderung.“

15.11.2007. at 10:06 1 Kommentar

E-Mail & RSS-Feeds: Stress²

E-Mail checken stresst. Das wissen wir alle aus eigener Erfahrung und das belegt eine aktuelle Studie aus UK (via Collaborative Thinking).

RSS-Feeds sind ja eigentlich da, um uns den Alltag zu erleichtern: Wir müssen nicht mehr unzählige Websites, Blogs, etc. einzeln ansurfen und checken, um die für uns relevanten Infos zu holen. Wir können statt dessen genau das, was uns interessieren könnte, als RSS-Feed abonnieren und bekommen dann die entsprechenden Referenzen.

Aber: Laufen wir damit nicht genau in die Stress-Falle, die wir bei E-Mails schon kennen? Denn oft ist es ja nicht mal damit getan, dass wir die neuen RSS-Meldungen filtern (was will ich überhaupt lesen) und lesen. Kommentarfunktionen, ob bei News oder Blogs, geben uns ja immer die Möglichkeit auch zu reagieren …

Was tun mit dem Stress²? Ich glaub, alle RSS-Feeds ab und zu ungelesen als gelesen zu markieren hilft erst mal. Wenn man RSS auch in der internen Kommunikation professionell – zusätzlich und als Entlastung zur E-Mail Flut – einsetzen will … da muss ich noch über eine geeignete Lösung nachdenken.

[edit am 17.08., 15:05 Uhr:] Geade gefunden – Philipp Hartl zum Thema, mit einigen interessanten Links!

17.08.2007. at 09:08 10 Kommentare


Share

Bookmark and Share

Feeds

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 5 Followern an

Twitter

Fehler: Twitter hat nicht geantwortet. Bitte warte einige Minuten und aktualisiere dann diese Seite.

Interessante Publikationen

Juni 2017
M D M D F S S
« Nov    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
W3Counter Web Stats


Österreicher Blog Verzeichnis


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de